Nicole Nicole

Der Dampfgaraufsatz und seine Talente

Dampfgaren mit dem Monsieur CuisineFoto: Anna Gieseler

Der Dampfgaraufsatz deines Monsieur Cuisine erweitert nicht nur den Raum, der dir für die Zubereitung verschiedenster Lebensmittel mit dem Gerät zur Verfügung steht. Er ist zudem auch enorm vielseitig und sorgt so für mehr Abwechslung, gesündere Mahlzeiten und einen angenehmeren Alltag. Im folgenden Beitrag fassen wir die wichtigsten Infos zum Damfpgaraufsatz zusammen.

Was kann der Dampfgaraufsatz des Monsieur Cuisine?

Monsieur Cuisine DampfgaraufsatzFoto: Anna Gieseler

Der Damfpgaraufsatz ist perfekt für alle, die ihre Lebensmittel gern schonend im heißen Wasserdampf garen möchten. Bei dieser Art der Zubereitung bleiben wichtige Inhaltsstoffe wie Vitamine und Mineralstoffe von Gemüse komplett erhalten. Beim herkömmlichen Kochen werden sie dagegen oft zerstört.

Kochst du ein Gericht der Kategorien All-in-One und verwendest hierbei auch den Damfpgaraufsatz, übertragen sich die Gerüche und Aromen der einzelnen Bestandteile des Gerichtes nicht auf andere Komponenten. Mit anderen Worten: Der Fisch schmeckt weiterhin nach Fisch, das Gemüse nach Gemüse und nicht andersrum. Auch möglich: Essen aufwärmen im Damfpgaraufsatz, denn auch hier bleibt der Geschmack erhalten.

Hier findest du eine kleine Übersicht der Lebensmittel und Mahlzeiten, die du in deinem Damfpgaraufsatz zubereiten kannst:

Die Etagen des Monsieur Cuisine

Dampfgaren mit dem Monsieur CuisineFoto: Anna Gieseler

In den tiefen Dampfgaraufsatz passen größere Mengen an Gemüse, kleine Kuchen und Brote, sogar Braten oder ein ganzes Hähnchen. Hier gart härteres Gemüse wie Karotten oder Kartoffeln, ganze Fische oder größere Portionen Fleisch, die nicht auf den flachen Dampfgaraufsatz passen. Es sollten beim Garen einige Luftlöcher frei bleiben.

Auf dem flachen Dampfgaraufsatz bereitest du Lebensmittel mit kürzerer Garzeit zu. Dazu gehören Fischfilet und Hähnchenbrust, Spargel oder Bohnen. Auch Speisen wie Omeletts, Frikadellen oder Knödel gelingen hier. Die seitlichen Luftschlitze und einige Luftlöcher müssen frei bleiben, damit der Wasserdampf zirkulieren kann.

Der Deckel muss beim Dampfgaren lückenlos aufliegen, damit kein Dampf entweicht. Er sollte stets vom Körper weg geöffnet werden, weil dabei sofort heißer Dampf aufsteigt.

So funktioniert Dampfgaren

Die Zutaten werden im Dampfgarer durch Wasserdampf sanft erhitzt und dadurch gegart. Im Gegensatz zum Kochen in Wasser, werden Vitamine und Mineralstoffe nicht in das Kochwasser „hinausgeschwemmt“.

Durch das schonende Garen bleiben also mehr Vitamine und Mineralstoffe erhalten, das Gemüse behält seinen Biss, die Farbe bleibt erhalten und Fleisch wird butterzart. Beim Monsieur Cuisine ist Dampfgaren dank des Dampfgaraufsatzes eine der wertvollsten Funktionen. Bei der Dampfgar-Einstellung werden die benötigten 120 °C konstant gehalten, so entsteht dauerhaft idealer Dampf, dass die Lebensmittel gleichmäßig garen.

Garen in 4 Schritten

Monsieur Cuisine Smart mit Dampfgaraufsatz in Küche
  1. Für eine Garzeit von 30 Minuten mit dem Kocheinsatz mindestens 500 g Wasser in den Topf geben. Bei längeren Garzeiten und beim Dampfgaren mit dem Dampfgaraufsatz, 1000 g Wasser einfüllen, da es mit der Zeit verdampft.
  2. Dampfgaraufsatz mit Gargut befüllen – dabei nicht überfüllen – und mit dem Deckel lückenlos verschließen.
  3. Dampfgaraufsatz aufsetzen.
  4. Garprozess starten. Hierbei wird Wasser erhitzt, sodass pro 15 Minuten 250 g Flüssigkeit zu Dampf werden. Nimm Stufe 1 bis 2, wenn du nur im Dampfgarer Speisen garst, Stufe 3 bis 6, wenn du zusätzlich Reis oder Kartoffeln im Gareinsatz kochst.

Auftauen, Aufwärmen, Abgießen

Gefrorene Lebensmittel kannst du im Dampfgaraufsatz problemlos auftauen. Das TK-Obst in einem Gefrier- oder Silikon-Beutel hineinlegen, damit der Saft nicht verloren geht. Für 200 g Tiefkühlkost 500 g Wasser in den Topf füllen, den Dampfgaraufsatz aufsetzen und 20 Min. | Dämpfen.

Wenn du keine Mikrowelle hast, kannst du Gerichte auch direkt im Dampfgarer erwärmen. Knuspriges sollte dabei in Backpapier mit Alufolie eingeschlagen oder damit bedeckt werden, damit es durch den Wasserdampf nicht aufweicht sondern nur erhitzt wird.

Super simpel und so praktisch: Du kannst natürlich auch ganz einfach deine Nudeln im Dampfgaraufsatz abgießen oder Gemüse darin waschen. Er funktioniert wie jedes gute Küchensieb.

Gebäck im Dampf

Kleine Käsekuchen aus dem Dampfgaraufsatz mit AprikosensoßeFoto: Désirée Peikert

Backformen kannst du mit Frischhaltefolie versiegeln, damit kein Kondenswasser vom Deckel des Dampfgarers auf das Gargut tropfen und in der Backform stehen kann. Die Folie mit Gummiband fixieren. 1 Liter Wasser in den Topf füllen und den Dampfgarer aufsetzen.

Backform hineinstellen, Aufsatz mit dem Deckel verschließen und das Gebäck garen. Bei Gebäck ohne Backform ist die Folie nicht nötig, da der Dampf sich dann nicht in einer Form sammeln könnte. Probiere doch gleich mal die kleinen Käsekuchen mit Aprikosensoße.

Sterilisieren im Dampfgaraufsatz

Fläschchen im Dampfgaraufsatz des Monsieur Cuisine

Beim Einkochen sind hygienisch sterilisierte oder ausgekochte Gläser und Flaschen sehr wichtig. Das Sterilisieren funktioniert unkompliziert im Dampfgaraufsatz.

Stell dafür die Gläser in den tiefen Dampfgaraufsatz und gib 1 Liter Wasser in den Topf. Koche Gläser, Deckel und auch die Dichtgummis 25 Min. | Dampfgarstufe aus. Schon kann das Befüllen beginnen. Diese Technik kannst du auch nutzen, um Schnuller zu sterilisieren.

Passendes Garpapier

Du kannst einen herkömmlichen Backpapierbogen auf zwei Weisen passend für den Einlegeboden machen.

Knüll den Bogen zusammen und wässer ihn. Anschließend vorsichtig aus- wringen und auseinanderfalten, dann in  den flachen Dampfgaraufsatz einpassen. Das überstehende Papier abschneiden. Alternativ kannst du den Bogen erst passend schneiden. Dafür zweimal in der Mitte falten.

Das Papier mit der Ecke, an der die Falzen zusammenlaufen, mittig auf den flachen Dampfgaraufsatz legen und mit einem Finger fixieren. Die Form des Aufsatzes mit einem Finger nachzeichnen. An diesem Knick nun mit einer Schere entlangschneiden. Bogen auseinanderfalten und dann in den Aufsatz legen.

Für Omelett oder um Saft im Dampfgarer zu halten, sollte das Papier etwas größer und feucht sein. Dabei die Luftschlitze unbedingt frei lassen.

Die Garzeiten im Überblick

  • GEMÜSE UND KARTOFFELN – Festes Gemüse wie Kürbis, Karotten und Kartoffeln 30–40 Minuten im Dampf- garer garen, weichere Sorten wie Kohl, Paprika und Brokkoli für 15–25 Minuten. Ist der Aufsatz sehr voll, Gemüse zwischendurch wenden.
  • GEFLÜGEL – Geflügelstreifen werden 20 Minuten, Hühnerbrust und Putenschnitzel je nach Dicke 25–30 Minuten gegart. Ein ganzes Hähnchen braucht etwa 75 Minuten im heißen Dampf. Damit die Haut so richtig knusprig wird, kannst du das Hähnchen im Ofen bei 200 °C Ober-/Unterhitze noch 15 Minuten backen.
  • RINDFLEISCH – Je größer das Stück Fleisch, desto länger die Garzeit. 1–1,5 kg Rinderbraten benötigen 90 Minuten, Filets sowie Minutensteaks 30 Minuten, Geschnetzeltes lediglich 20 Minuten.
  • FISCH – Fisch benötigt etwa 15–30 Minuten im Dampfgarer. Je nach Dicke des Fisches verändert sich die Garzeit: Frische, dünne Filets benötigen 15 Minuten. Bei dickeren Filets verlängert sich die Zeit um 5 Minuten, TK-Fisch braucht 10–15 Minuten zusätzlich. Wie wäre es z. B. mit einem Nudel-Lachsauflauf?
Nudel-Lachs-Auflauf aus dem DampfgarerFoto: Désirée Peikert

Kommentare

Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können.

Asamandra
vor 2 Monaten

Was ist mit TK blumenkohl ? Wenn ich ihn gefroren reinlegen. Wie lange braucht er bis er bissfest ist ?

Rita W.
vor 3 Monaten

Muss beim Dampfgaren vorgeheizt werden?

Ina B_007
vor 1 Stunde

Beim Dampfgaren heizt der Monsieur Cuisine vor. Du kannst aber auch kochendes Wasser in den MC geben, den Dampfvorgang starten und das vorheizen überspringen.