Lebensmittel aufbewahren und richtig lagern – so geht’s

Lebensmittel in Aufbewahrungsboxen übereinander gestapelt im Kühlschrank

Werbung. Die richtige Lagerung von deinen Lebensmitteln spielt eine entscheidende Rolle, um Frische und Geschmack zu erhalten. Worauf es dabei ankommt? Hier im Artikel erfährst du, wie du deine Lebensmittel aufbewahren solltest und wie sich Gemüse, Milchprodukte und Co. richtig lagern lassen. Denn so vermeidest du nicht nur Food Waste, sondern du hast auch immer genug Vorräte zu Hause, um mit deinem Monsieur Cuisine leckere Gerichte zu zaubern.

Und aufgepasst! Wir haben noch etwas Tolles für dich: Damit du deine Lebensmittel perfekt aufbewahren kannst, verlosen wir 3 großartige FRESH & SAVE Sets für frische bzw. trockene Lebensmittel. Alle Infos zum Gewinnspiel erfährst du weiter unten im Artikel.

Wie Lebensmittel aufbewahren? Alles, was du wissen musst

Frische, Geschmack und Haltbarkeit deiner Lebensmittel lassen sich mit der richtigen Aufbewahrung erhalten und verlängern. Dadurch schmeißt du viel weniger weg, was nicht nur der Umwelt, sondern auch dem Geldbeutel zugutekommt. Ich gebe zu, mit jenem Thema habe ich mich auch erst so richtig mit dem Einzug in meine Studentenwohnung beschäftigt. Denn damals hatte ich eine sehr kleine Küche, wenig Stauraum und einen schmalen Geldbeutel. Mein Glück: Ich habe kurz darauf die ZWILLING FRESH & SAVE Vorratsboxen für frische und trockene Lebensmittel entdeckt.

Trockene Lebensmittel in Aufbewahrungboxen auf einer ArbeitsplatteFoto: ZWILLING
Für frische bzw. trockene Lebensmittel – die ZWILLING FRESH & SAVE und die FRESH & SAVE CUBE Boxen

Hier siehst du alle Vorteile der FRESH & SAVE und FRESH & SAVE CUBE Boxen auf einen Blick:

Vorteile von ZWILLING FRESH & SAVE BoxenFoto: falkemedia
Die Vorteile der ZWILLING FRESH & SAVE Vorratsbehälter für frische bzw. trockene Lebensmittel

Aber wo werden trockene und frische Lebensmittel nun am besten aufbewahrt? Hier kommen alle wichtigen Infos für dich.

Vorratsschrank oder Speisekammer für die längerfristige Lagerung

In einem Vorratsschrank oder deiner Speisekammer fühlen sich trockene Lebensmittel besonders wohl. Diese sind in der Regel länger haltbar und lassen sich idealerweise trocken, dunkel sowie kühl aufbewahren. Darunter fallen:

  • Hülsenfrüchte
  • Reis
  • Nudeln
  • Mehl
  • Nüsse, Kerne und Samen
  • Konserven und Gläser
  • Trockenfrüchte
Aufbewahrungsboxen auf einem KüchenregalFoto: ZWILLING
ZWILLING FRESH & SAVE CUBE Boxen mit farbigem Cover

Kühlschrank für die kurzfristige Lagerung

Leicht verderbliche, frische Lebensmittel gehören in den Kühlschrank. Dazu zählen beispielsweise Fleisch, Wurst, Käse, Milchprodukte und Gemüse. Dank der kühleren Temperatur im Kühlschrank wachsen Bakterien und Mikroorganismen nur sehr langsam und der Zellstoffwechsel der Lebensmittel wird heruntergeschraubt. Genau das ist gewollt. Worauf es hier bei der Lagerung ankommt? Räume deine eingekauften Lebensmittel schnell ein, verpacke sie optional sorgfältig und lege sie in die dafür vorgesehene Temperaturzone. Alle weiteren Details dazu findest du in meinem Artikel zur Küchenorganisation  und Vorratshaltung. Hier und jetzt habe ich aber schon mal die 2 wichtigsten Tipps für dich:

  • Säubere den Kühlschrank und gruppiere deine Lebensmittel nach Typ. Also Milchprodukte, Fleisch- und Wurstwaren, Fisch, Obst und Gemüse.
  • Verpacke geöffnete Lebensmittel, Käse und empfindliche Zutaten luftdicht. Durch das Verpacken schützt du die Lebensmittel vor dem Austrocknen und vor Geschmacksveränderungen. Hier kommen auch meine FRESH & SAVE Boxen von ZWILLING zum Einsatz. Denn diese lassen sich mit Vakuum verschließen. Ideal für frische Lebensmittel. Dadurch halten sich besonders empfindliche Speisen bis zu fünfmal länger frisch im Vergleich zur Lagerung ohne Vakuum. Ich verwahre darin auch immer Feldsalat, Avocadohälften und meine vorbereiteten Rohkoststicks auf.
Lebensmittel in Aufbewahrungsboxen übereinander gestapelt im KühlschrankFoto: ZWILLING
In den ZWILLING FRESH & SAVE Vorratsbehältern halten sich Lebensmittel perfekt

Gefrierschrank für die mittelfristige Lagerung

Durch das Einfrieren können Lebensmittel mehrere Monate aufbewahrt werden. Egal, ob vorgekochtes Gemüse, frisch geerntetes Obst oder fertige Gerichte. Deswegen koche ich immer einen Tag in der Woche mit meinem Monsieur Cuisine vor und friere einige Speisen für einen späteren Zeitpunkt ein. Beispielsweise Kürbissuppe oder Schweinemedaillons mit Curry-Sahne-Soße. Das ist perfekt, wenn es zwischendurch mal schneller gehen muss und ich keine Zeit habe frisch zu kochen. Dafür das vorgekochte Essen nur noch umfüllen, abkühlen lassen und ab damit ins Gefrierfach. Wichtig dabei: Die Lebensmittel idealerweise luftdicht verpacken, um Gefrierbrand zu verhindern.

Total praktisch: Die ZWILLING FRESH & SAVE Boxen sind mikrowellentauglich und die Glasbehälter können sogar im Backofen bis zu 180 °C verwendet werden. Das macht das Auftauen meiner Lebensmittel noch einfacher, weil ich nichts extra umfüllen muss.

Blick in den Kühlschrank, wo Lebensmittel in den FRESH & SAVE Boven von ZWILLING lagernFoto: ZWILLING
Dank des Vakuums der FRESH & SAVE Boxen und Vakuumbeutel entsteht kein Gefrierbrand

Lebensmittel richtig lagern – 6 goldene Tipps

Jedes Lebensmittel hat eigene Anforderungen an seinen optimalen Lagerort. Gar nicht so einfach, dem gerecht zu werden? Denkste! Mit diesen 6 Tipps geht das kinderleicht. Hier liest du noch einmal alles Wichtige, was es bei der Lagerung deiner Lebensmittel zu beachten gilt.

  1. Lagere trockene Lebensmittel aus dem Vorrat trocken, kühl und dunkel. Dazu zählen Nudeln, Reis oder Hülsenfrüchte.
  2. Bewahre frische Lebensmittel im Kühlschrank auf und nutze die vorgesehenen Temperaturzonen. Fleisch, Gemüse und Milchprodukte haben unterschiedliche Ansprüche. 
  3. Lagere Lebensmittel, die das Reifegas Ethylen ausströmen, getrennt von anderen Obstsorten und Gemüse. Was das ist, Ethylen? Jener Stoff beschleunigt den Reifeprozess von Obst und Gemüse. Daher können diese schneller schlecht werden. Äpfel, Pflaumen oder Aprikosen sind drei Lebensmittel, die das Reifegas ausströmen.
  4. Fülle offene Verpackungen von Mehl, Nüssen und Co. um und verschließe sie luftdicht oder mit Vakuum
  5. Beschrifte alle Behälter mit Haltbarkeitsdatum sowie Inhalt, um den Überblick zu behalten
  6. Wenn du kannst, lagere Kartoffeln, Zwiebeln oder Äpfel in einem gut gelüfteten Kellerraum.
Beschriftete Aufbewahrungsboxen in einer SchubladeFoto: ZWILLING
Beschrifte Behälter mit Inhalt & Haltbarkeitsdatum, um den Überblick zu behalten

Du möchtest jetzt auch, dass die FRESH & SAVE Vakuum-Boxen von ZWILLING in deine Schränke und Schubladen einziehen? Dann mach mit und gewinne 3 tolle ZWILLING Pakete – jeweils bestehend aus einem ZWILLING FRESH & SAVE Set und einem ZWILLING FRESH & SAVE CUBE Set für frische bzw. trockene Lebensmittel. 

Jetzt am Gewinnspiel teilnehmen und gewinnen!

 

Kommentare

Noch nichts da. Schreibe du den ersten Kommentar!

Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können.